Freitag, 4. Oktober 2019
20 Uhr, Rokokotheater

27. Konzert mit Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung

Amelie Möbius, Flöte

Charlotte von Urff, Oboe 

Gustav Borggrefe, Horn 

Philharmonisches Orchester Heidelberg
Dietger Holm, Dirigent

Amelie Möbius
Charlotte von Urff
Gustav Borggrefe
Philharmonisches Orchester Heidelberg

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
     Ouvertüre der Oper "Lucio Silla"
Anton Dimler (1753-1827)
     Oboenkonzert C-Dur

-----

Johann Baptist Wendling (1723-1797)
     Flötenkonzert C-Dur
Franz Danzi (1763-1826)
     Hornkonzert F-Dur

Amelie Möbius - geboren 2002 in Berlin - begann mit sechs Jahren Blockflötenunterricht zu nehmen. 2010 wechselte sie zur Querflöte und wird bis heute am Konservatorium Schwerin von Professorin  Anne-Elisabeth Ramsenthaler unterrichtet. Im Jahr 2016 nahm sie ihr Frühstudium bei der young academy an der Hochschule für Musik und Theater Rostock auf. Sie besucht das Goethe-Musikgymnasium in Schwerin.

Charlotte von Urff wurde 2003 in Freising geboren. Ihren ersten Blockflötenunterricht erhielt sie mit fünf Jahren. Im Alter von neun Jahren wurde sie bei Carola Sigling an der Städtischen Sing- und Musikschule Freising an der Oboe unterrichtet. Seit 2016 nimmt sie bei Irene Draxinger in München Unterricht.

Gustav Borggrefe - Jahrgang 2003 - erhielt ab 2013 bis zum letzten Jahr Hornunterricht bei seiner Mutter. Seit 2017 wird er von Professor Christian Lampert unterrichtet. Er besucht das Katholische Elisabeth-Gymnasium in Halle. Außerdem ist er seit dem Wintersemester 2018/2019 Jungstudent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Alle drei Musiker sind seit 2018 Stipendiaten der Jürgen-Ponto-Stiftung

In Kooperation mit