Samstag, 5. Oktober 2019
19:30 Uhr, Jagdsaal

Solorecital „Wiener Klassik in C“

Lisa Smirnova, Klavier

Lisa Smirnova

Programm

Joseph Haydn (1732-1809)
    Klaviersonate c-Moll op.30 No 6, Hob XVI:20

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
     Zwölf Variationen über "Ah, vous dirai-je, Maman" C-Dur KV 265 (KV 300e)

Wolfgang Amadeus Mozart
     Fantasie c-Moll KV 475

----

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
    Klaviersonate No 32 c-Moll op.111

”Sie reisen itzt nach Wien zur Erfüllung ihrer so lange bestrittenen Wünsche. Mozart’s Genius trauert noch und beweinet den Tod seines Zöglinges. Bey dem unerschöpflichem Hayden fand er Zuflucht, aber keine Beschäftigung: durch ihn wünscht er noch einmal mit jemanden vereinigt zu werden. Durch ununterbrochenen Fleiß erhalten sie:
Mozarts Geist aus Haydens Händen” schrieb Beethovens Freund Graf Waldstein am 29. Oktober 1792 in dessen Stammbuch. Beethoven trat am folgenden Tag den Weg nach Wien an. Exemplarisch beleuchtet das Programm diese Querbezüge von Haydn über Mozart bis hin zu Beethovens letzter großer Klaviersonate.

Lisa Smirnova
Die bemerkenswerte Pianistin ist eine der authentischsten Künstlerpersönlichkeiten die heute auf den internationalen Konzertpodien zu hören ist.
Tief verwurzelt in der Musik des Barock und der Klassik, ist sie heute als ausgewiesene Mozartspezialistin bekannt, als eine von Kritikern gewürdigte Interpretin der Klavierwerke von Bach, Händel und Scarlatti, sowie als eine Koryphäe zeitgenössischer Werke.
Aus dem stetig wachsenden Wunsch, ein umfassendes, historisch informiertes Klangbild auf modernem Flügel in einer den klassischen Werken angemessenen Besetzung besser gestalten zu können, gründete Lisa Smirnova 2007 das New Classic Ensemble Vienna.