Der Vorverkauf für das Schwetzinger Mozartfest läuft!

Tickets online im Webshop oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

 


Zusatzkonzert wegen großer Nachfrage

Da das Matinee-Konzert bereits so gut wie ausverkauft ist, haben die beiden jungen Pianistinnen sich bereit erklärt, Ihr Konzert am Nachmittag zu wiederholen. Hochachtung vor solch einer Hochleistung: 2 x 4 Hände/Tag! Wer also noch keine Tickets hat, hier gibt es wieder welche!


Mozart und Corona - #News: Diesen Herbst leider keine Konzerte im Rokokotheater

Das beliebte Konzert der Heidelberger Philharmoniker mit den Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung (25.09.20) und das Konzert des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim (9.10.20) werden in diesem Herbst nicht stattfinden können. Aufgrund der coronabedingten Hygiene- und Abstandsregelungen, ist es leider nicht möglich, die beiden geplanten Konzerte im Rokokotheater des Schwetzinger Schlosses durchzuführen. Auch eine Verlegung der Konzerte in andere Säle des Schlosses ist aufgrund der Orchestergröße nicht möglich. Die Gesundheit der Musiker und der Zuschauer steht an erster Stelle und daher hat die Mozartgesellschaft Schwetzingen entschieden, die beiden Konzerte auf das Mozartfest 2021 zu verschieben. Unter Berücksichtigung der geltenden Regeln können die geplanten Veranstaltungen im Jagdsaal und der Schlosskapelle glücklicherweise problemlos stattfinden. Die Kammerkonzerte erfreuen sich bereits guten Zuspruchs. Wer also beispielsweise in den Genuss der französischen Ensembles Quatuor Akilone und Trio Wanderer kommen möchte oder den italienischen Pianisten Roberto Prosseda solo am Klavier erleben möchte, der sollte sich ranhalten. Die Platzanzahl ist stark begrenzt!


Das Mozartfest 2020 eröffnet die Schwetzinger Festival-Saison - besser spät, als nie!

Auch wenn das Festival in Bezug auf die Zahl der Veranstaltungen und vor allem auch die Platzkapazitäten etwas reduziert werden muss, so hat es doch qualitativ nichts einzubüßen. Altbekannte Garanten der Kammermusik-Szene und aufkommende Jungstars aus ganz Europa werden das Schloss mit Musik erfüllen. Zur derzeit terminierten Eröffnung am 26. September bringen die vier Damen des Quatuor Akilone mit Streichquartetten von Mozart, Ravel und Beethoven geballte französische Frauenpower auf die Bühne des Jagdsaals. Ihre Landsmänner vom Trio Wanderer kombinieren am 3. Festival-Wochenende Mozart und Beethoven mit Schumann und dokumentieren damit die Entwicklung des Klaviertrios innerhalb von sechzig Jahren in Bezug auf die Autonomie der einzelnen Instrumente. Tastengenuss im Doppelpack verkörpern die georgischen Zwillinge Ani und Nia Sulkhanishvili. Sie spielen seit ihrem 13. Lebensjahr vierhändig Klavier und dies so perfekt aufeinander abgestimmt, dass ihr Spiel aus einem Körper und Geist zu fließen scheint. Ein besonderes Highlight stellt wie jedes Jahr unsere Uraufführung dar. Der Komponist Oliver Schneller hat im Auftrag der Mozartgesellschaft das Werk Hadron für Streichquartett und Bassett-Klarinette geschrieben. Ein Schwerpunkt seiner kompositorischen Arbeit liegt in der Schaffung neuer Konstellationen von Instrumenten, live-Elektronik und architektonischem Raum. Man darf gespannt sein, wie das Eliot Quartett und Nikolaus Friedrich sein Werk im Jagdsaal des Schlosses interpretieren werden. Doch zuvor wird noch Anton Steck die Schlosskapelle mit der Musik der beiden Genies Beethoven und Mozart erfüllen. Begleitet wird er dabei von Christina Kobb am Hammerklavier. Und last, but not least fliegt aus Italien der international gefeierte Pianist Roberto Prosseda ein und wird mit vier Klaviersonaten Mozart pur und solo am Flügel zelebrieren.


Mozart und Corona - #News

20.05.20

Gut einen Monat bevor unser erstes Schwetzinger Schlosskonzert in Kooperation mit dem Lionsclub stattfinden sollte - DAS BENEFIZKONZERT MUSS LEIDER IN DIESEM JAHR ERSATZLOS ENTFALLEN - ein erstes Update, was die diesjährige Mozart-Saison betrifft. Die Corona-Pandemie hat uns seit Monaten fest im Griff und nach ersten Wochen der totalen Stagnation, erfahren wir nun die ersten Lockerungen in unserem gesellschaftlichen Leben. Die Restaurants haben unter Auflagen wieder geöffnet und die ersten Kinder dürfen wieder in die Schule. Die Kultur ist allerdings noch ziemlich lahm gelegt und es ist für viele noch nicht absehbar, wie die zweite Hälfte das Jahres aussehen wird. So können wir auch heute noch keine definitive Auskunft geben, inwiefern das Schwetzinger Mozartfest 2020 stattfinden wird.
Nur so viel sei gesagt: wir arbeiten an Lösungen und Möglichkeiten, von Ende September bis Mitte Oktober Musik im Schwetzinger Schloss erklingen zu lassen! Wir hoffen, dass wir bis spätestens Ende Juni mit einem verbindlichen Programm in den Vorverkauf starten können und melden uns zu gegebener Zeit mit entsprechenden Infos. Bis dahin bitten wir noch um ein wenig Geduld.
Vielen Dank & bleiben Sie gesund!


Neues Jahrzehnt, neuer Look!

Die Zwanziger Jahre haben begonnen und entsprechend elegant startet das Schwetzinger Mozartfest in neuem Look ins Goldene Jahrzehnt. Der Flyer mit einer ersten Programm-Übersicht für das Festival im Herbst kann hier heruntergeladen werden.


Prosit Neujahr!

Die Mozartgesellschaft Schwetzingen e.V. wünscht allen Mitgliedern und Mozart-Freunden ein musikalisches Jahr 2020 und Happy Birthday Ludwig!


Ab sofort auch auf facebook

Unter folgendem Link ist das Schwetzinger Mozartfest ab sofort auch auf facebook zu finden https://www.facebook.com/schwetzinger.mozartfest/


Pressekonferenz 44. Schwetzinger Mozartfest

In Anwesenheit von OB Dr. René Pöltl haben Niko Friedrich, Rosa Grünstein und Katharina Simmert das Programm des diesjährigen 44. Schwetzinger Mozartfestes vorgestellt.

Die Schwetzinger Zeitung berichtete.


Ehrung für Angela Bräunig

Im Rahmen des Jubiläumskonzertes am 29. April überreichte Oberbürgermeister René Pöltl der Geschäfsführerin der Mozartgesellschaft die Ehrennadel des Landes für ihre langjährige ehrenamtliche Vereinsarbeit.

Lesen sie hier die Berichte der Schwetzinger Zeitung sowie der Rhein-Neckar-Zeitung.


50 Jahre Mozartgesellschaft Schwetzingen
1969 - 2019

Liebe Musikfreunde,

die Mozartgesellschaft Schwetzingen e.V. feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Seit nunmehr einem halben Jahrhundert hat sich der Verein der lebendigen Mozartpflege verschrieben und bereichert damit das Kulturleben der Stadt und der Region. Grund genug, um zu feiern!

Dies tun wir am 29. April 2019 mit einem Jubiläumskonzert in einer Reminiszenz an das erste Konzert der Mozartgesellschaft am 6. Juli 1969: Mozarts Haffner-Symphonie und sein Horn-Konzert Nr. 2 in Es-Dur werden im Mozartsaal des Schwetzinger Schlosses erklingen. Neben dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim konnten wir die Hornistin Sibylle Mahni und als Festredner Prof. Dr. Jörg Krämer für dieses goldene Jubiläum gewinnen. Ein besonderer Dank gilt der Baden-Württemberg-Stiftung für ihre großzügige Unterstützung.

Ende September startet dann in gewohnter Weise das Schwetzinger Mozartfest. Eröffnen werden es die Jungen Botschafter der Europäischen Mozartwege „Bella Musica“, die im Rahmen ihrer Tournee in Schwetzingen gastieren. Tags drauf wird es spannend: Das Theater Koblenz feiert innerhalb des Mozartfestes die Premiere seiner Neu-Inszenierung von Mozarts „Don Giovanni“. Und mit einem „Festival im Festival“ beschließen wir Mitte Oktober unseren Konzertreigen und präsentieren Ihnen innerhalb von 24 Stunden alle zehn großen Mozart-Streichquartette.

„Gretel und Hänsel“ vom Concerto München läutet einen märchenhaften Advent ein und das neue Jahr begrüßen wir traditionell und beschwingt mit der Philharmonie Baden-Baden.

Wir freuen uns auf ein Jubiläumsjahr mit alten Bekannten, aber auch vielen neuen Freunden und sind gespannt auf die nächsten 50 Jahre.

Feiern Sie mit uns!

Ihre Mozartgesellschaft Schwetzingen